v.l.n.r. Gox Mailer (Strategic Advisor), Nathalie Siegl (CFO), Rene Siegl (CEO), Stefan Kjaer (CCO), Michael Pohl (CPO), Felix Privitera (CTO)

IXOLIT kauft Agentur für CMS, Apps und Webdesign

Wien, 15. November 2017

Nach den Investitionen in "TheCookingSpoon" und "b4payment" punktet die innovative österreichische Softwaremanufaktur mit einem neuen Coup

Die IXOLIT GmbH, österreichisches Softwarehaus mit internationaler Präsenz, hat nach vielen Jahren enger Zusammenarbeit "raum42", eine Wiener Agentur für Webdesign und App Development, übernommen. Entwicklung, Hosting und Optimierung hochperformanter, ausfallssicherer Websites, z.B. für den SK Rapid oder UBIMET, zählen zu den Kernkompetenzen des in Wien ansässigen innovativen Experten für High-End-IT Services und Managed Infrastructure, IXOLIT.

Die jüngste Investition ist für IXOLIT nur eines von mehreren Engagements. 2016 beteiligte sich IXOLIT am Start-up "TheCookingSpoon", das heute knapp 20 renommierte österreichische Weingüter als Lieferanten für aus Barrique-Fässern gefertigte Kochlöffel unter Vertrag hat. Daneben engagieren sich die IT-Profis aus Wien mit einem sechsstelligen Betrag für das bayrische Fin-Tech "b4payment", das mit seiner Zahlungslösung "SEPAexpress" den europäischen Markt erobern will. 2016 wurde www.purchased.at gelauncht, eine Vertriebsplattform für digitale Güter und Dienstleistungen – hier hatte IXOLIT bereits 2015 investiert.

Selbstentwickeltes CMS für einen erfolgreichen Webauftritt

"kiwi", das Produkt, das "raum42" in die IXOLIT einbringt, ist ein Content Management Framework auf Basis Open Source, das Entwicklern ein praktisches Tool-Set anbietet, um Content zu publizieren und zusätzliche Funktionalitäten (z.B. Newsletter, SMS, etc.) leicht zu integrieren. Dies schafft die Basis für klassische Funktionalitäten eines Content Management Systems (CMS). Mit "kiwi" werden Webseiten und Webshops individuell nach Kundenwunsch erstellt. Der große Vorteil besteht darin, dass MitarbeiterInnen ohne technisches Vorwissen ihre Webseiten oder Webshops jederzeit mit Informationen updaten können.

"Nach der erfolgreichen gemeinsamen Abwicklung mehrerer Webprojekte, sowohl für Start-ups als auch für Großkunden, war es für uns der logische nächste Schritt, 'raum42' noch tiefer in das IXOLIT Ökosystem zu integrieren,” kommentiert Stefan Kjaer, CCO der IXOLIT GmbH die Investition des Unternehmens "Das Produkt, die sogenannte' 'kiwi suite', komplettiert unser Angebot als Full-Cycle Anbieter im internationalen e-Commerce Segment.”

Der bisherige Geschäftsführer von "raum42", Thomas Payer, übernimmt bei IXOLIT die Position eines technischen Direktors und wird in dieser hauptverantwortlich für Entwicklung und Vertrieb der "kiwi suite" sein.

Investitionsfreudigkeit in innovative Ideen

"Die IXOLIT ist ein investitionsfreudiges Unternehmen, das stets offen für neue, innovative Ideen ist", so Stefan Kjaer weiter. Das Unternehmen hält daher Beteiligungen unterschiedlicher Größe bei verschiedenen Start-ups, etwa 'TheCookingSpoon' oder 'b4payment'. "Wir unterstützen außergewöhnliche Konzepte aber nicht nur finanziell, sondern gerne auch durch strategische Kooperationen und den Einsatz unserer Lösungen", so Kjaer weiter. Durch die internationale Vernetzung wurde bereits ein amerikanischer Partner für ein Investment in ein österreichisches Start-up gewonnen.

Über IXOLIT

Die IXOLIT GmbH hat ihre Geschäftsgebiete seit ihrer Gründung als technischer IT-Dienstleister im Jahr 2001 durch Expansion und Zukäufe kontinuierlich erweitert und ist heute auf zwei Kontinenten (Europa, USA) vor allem in den Bereichen Managed Infrastructure, Software Development und IT-Security tätig. Während ihre e-Commerce und Payment Plattformen dislo und IXOPAY in den letzten Jahren noch primär von US-amerikanischen Kunden verwendet wurden, darf man die Einbringung der 'kiwi suite' in das IXOLIT Ökosystem wohl als ersten Schritt in Richtung Rückeroberung des Heimatmarkts deuten. Das österreichische IT-Unternehmen mit Sitz in Wien-Mariahilf beschäftigt 60 Mitarbeiter und zählt internationale Brands wie Samsung und das aufstrebende US-Startup Stackpath, aber auch lokale wie den SK Rapid, oder TheCookingSpoon zu seinen Kunden.

Über "raum42"

Sowohl im direkten Kundenkontakt, als auch als Subunternehmer größerer Agenturen hat die "raum42" seit 2010 Web Applikationen, Webseiten sowie Mobile Apps realisiert und dabei eine Reihe eigener Tools entwickelt, welche nunmehr als "kiwi suite" im Rahmen der IXOLIT Gruppe zum Einsatz kommen wird. In den vergangenen Jahren ist die Schnittmenge der gemeinsamen Kunden stetig gewachsen.

Rückfragen & Kontakt:

IXOLIT GmbH
Mag. Paula Konopatsch
Marketing & PR Manager
Telefon: +1 353 0505/1105
E-Mail: p.konopatsch@ixolit.com

Benötigen Sie mehr Informationen? Kontaktieren Sie unsere Experten.