Recap: MaaS Conference Wien

29.11.2019 | Event

Noch nie war es so einfach, dorthin zu gelangen, wo man hin möchte: Abgesehen davon, dass man ein Taxi ruft oder sich auf öffentliche Verkehrsmittel verlässt, kann man jetzt wählen, ob man mit einem Uber fährt, einen Elektroroller ausleiht oder ein Carsharing-Service nutzt. Um diese Entwicklung zu verdeutlichen und mit Branchenexperten zu diskutieren, haben das Beratungsunternehmen accilium, der Business Circle und der Journalist und Unternehmer Christian Clerici die erste Mobility as a Service (MaaS) Konferenz in Wien ins Leben gerufen.

Vom 25. bis 26. November versammelten sich die von accilium und Business Circle eingeladenen Experten in einem historischen Gebäude am Karlsplatz: dem ehemaligen Sitz des Österreichischen Verkehrsbüros, das für die Entwicklung des Ticketingsystems der österreichischen Eisenbahnen verantwortlich ist. Dort sprachen sie über Mobilitätstrends, Kooperationen zwischen etablierten Marken und Newcomern sowie über die Rolle des privaten und öffentlichen Sektors im sich entwickelnden urbanen Raum. Zu den Referenten und Diskussionsteilnehmern der Konferenz gehörten Alexandra Reinagl, Wiener Linien; Augustin Friedel, Volkswagen PKW; Julia Girardi-Hoog, Wiener Wohnen; Mario Eibl, Gleam; Markus Frantz, ÖBB; Markus Spickermann, von Volvo Cars Mobility; Martin Essl, von Uber; Martin Waldbauer, von TAXI 31300; Martin Russ, von Austriatech; Oliver Schmerald, von ÖAMTC; Sampo Hietanen, von Maas global LTD “whim” und unser IXOPAY Experte Adam Vissing.

IXOPAYs keynote

Adam leitete seine Keynote mit einer Frage an das Publikum ein: Was bedeutet eine nahtlose Erfahrung im Kontext der Mobilitäts- und Zahlungsindustrie? Eine Fülle von Apps ist nicht gleichbedeutend mit Komfort. Wenn der Mobilitätsdienstleister die Nutzer zwingt, mit einer Kreditkarte zu bezahlen oder sich nicht mit dem E-Wallet der Wahl verbindet, ruiniert man die Customer Experience für den Endkunden.

Adam Vissing auf die MaaS Conference Bühne
Ihre Kunden möchten, dass das Bezahlen schnell und schmerzlos vonstatten geht. Aus diesem Grund ist die Art und Weise, wie Sie Transaktionen abwickeln, entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens.
Adam Vising
VP Sales & Business Development der IXOLIT Group

Eine reibungslose Zahlungserfahrung

Dabei ist eine reibungslose Zahlungserfahrung von größter Bedeutung für die Benutzerfreundlichkeit. Durch die Implementierung einer Payments Orchestration Platform wie IXOPAY können Mobilitätsunternehmen auf eine Vielzahl von Zahlungsmethoden zurückgreifen. Möchte ein Benutzer mit Lastschrift bezahlen? Kein Problem. Ein anderer bevorzugt Apple Pay? Natürlich ist das möglich. Was ist mit anderen Wegen? Wenn sie nicht ohnehin schon  in der langen Adapterliste von IXOPAY enthalten sind, können wir eine neue Zahlungsmethode in nur zwei Wochen implementieren.

IXOPAY bietet urbanen Mobilitätsunternehmen die Möglichkeit, mit der Transaction Pooling Funktionalität Abbuchungen zu bündelnd und Daten über bevorzugte Zahlungsmethoden sicher zu speichern. Darüber hinaus hilft die Smart Routing Engine unserer Plattform unseren Kunden dabei, die Gebühren von Acquirern und PSPs um bis zu 15 % zu senken.

Die Macht und Verantwortung der Mobilitätsbranche

Um sicherzustellen, dass die Nutzer mit dem Transport und der Zahlungsmethode ihrer Wahl dorthin gelangen wohin sie wollen, muss man mehr tun, als nur den Komfort und die Prozessoptimierung zu beachten. In dicht besiedelten Städten, in denen Staus jedes Jahr bis zu 4,5 Tage von jedem Einwohner einnehmen, haben die Akteure der Mobilitätsbranche die Macht und Verantwortung, die Verkehrsplanung langfristig positiv zu beeinflussen.

Zu diesem Thema präsentierte auch Julia Girardi-Hoog, Sprecherin von Wiener Wohnen, auf der MaaS ihre Erfolgsgeschichte mit Mobilitätszentren im Wiener Stadtteil Simmering. Simmering, ein traditionelles Arbeiterviertel, wurde als Testumgebung ausgewählt, um die Präferenzen der Bürger in Bezug auf das Pendeln zu untersuchen. Julia betonte, wie wichtig es ist, von verschiedenen Nutzergruppen zu lernen, Software regelmäßig anzupassen und Gamification zu implementieren, um alternative Wege zu fördern mit denen kurze Strecken in städtischen Gebieten zurückgelegt werden können.

Julias Geschichte spiegelte auch die Art und Weise wider, wie Sampo Hietanen seine App whim in Helsinki, Finnland, entwickelte. Er und sein Team setzten sich mit den Einheimischen zusammen, um die User Journey/die täglichen Wege und die dabei verwendeten Transportmittel mit Hilfe von Karten besser nachvollziehen zu können. Die Übung zeigte, dass es noch viel Potenzial nach oben gibt. So waren die Menschen beispielsweise nicht damit glücklich, dass sie nach dem Aussteigen aus dem Zug auf einen Mietwagen warten mussten. Außerdem haben die befragten Personen verschiedene Wege gewählt, um ähnliche Entfernungen zurückzulegen – Taxis, Fahrräder, zu Fuß – je nachdem, wann die Reise stattfand und welche Aktivitäten sie bei ihrer Ankunft am Zielort unternehmen würden.

Egal welche Keynote man sich im Detail anschaut, bei allen kam ein klares Kernthema heraus: Die Mobilitätsbranche ist im Umdenken und steht noch am Anfang des Weges. Kein Unternehmen kann alle Bereiche abdecken, daher ist es notwendig produktive Partnerschaften zwischen etablierten Unternehmen, Wissenschaft und Fintechs ins Leben zu rufen, um einen Mehrwert zu bieten und eine nahtlose Erfahrung für alle zu gewährleisten. 

Sind Sie neugierig, wie andere Branchen Payment Management Plattformen nutzen? Lesen Sie hier unseren Beitrag zu unserem Kunden Delivery Hero, dem Unternehmen hinter den food delivery brands  foodora, mjam und HungerStation.

Profis besuchen unser IXOPAY Keynote
1/5
Adam Vissing auf die Bühne
2/5
Girardi-Hoog auf die Bühne
3/5
Sampo Hietanen auf die Bühne
4/5
Die Veranstalter von der MaaS Conference Vienna
5/5

Über IXOPAY

IXOPAY ist eine Payment Orchestration Plattform, die unabhängiges, flexibles und globales payment processing ermöglicht. Als hoch-skalierbarer und PCI-DSS zertifizierter “Fintech Enabler”, erfüllt IXOPAY sowohl die Wünsche von großen Kunden, als auch jene von “White Label” Kunden, wie z.B. Payment Service Providern, Acquirern und unabhängiges Sales Organisations (ISOs).  Die moderne, leicht erweiterbare Architektur bietet intelligente Routing- und Cascading-Funktionen sowie modernstes Risikomanagement, automatisierte Reconciliation und Settlement Funktionalitäten mit Plugin-basierten Integrationen von Acquirern, Payment Service Providern und alternativen Zahlungsmethoden (APMs).

IXOPAY ist Teil der 2001 gegründeten IXOLIT Group, die nationale und internationale eCommerce Kunden aus Wien, Österreich und Florida, USA betreut. Das inhabergeführte und finanzierte Unternehmen ist von einem zwei-köpfigen Team zu einem IT-Spezialisten mit über 650 Experten gewachsen, das innovative Lösungen und Produkte im Herzen von Wien entwickelt.

Erfahren Sie mehr über IXOPAY.

Über accilium

accilium ist eine Start-up nahe Unternehmensberatung mit Fokus auf Mobilität und Digitalisierung in den Branchen Automobil, Energie und dem öffentlichen Bereich. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie, leben und handeln die Experten bei accilium frei nach dem Motto “nothing is built to last unless it is built to evolve”. accilium konzentriert sich auf Projekte in den Bereichen urbane Mobilität, allgegenwärtige Digitalisierung, Stromversorgung und Kundenzufriedenheit.                                                               

Erfahren Sie mehr über accilium.

Über Business Circle

Seit 1994 bietet Business Circle Kurse an und organisiert Veranstaltungen in verschiedenen Bereichen, darunter Finanzen, Kommunikation, Recht, Bau, Gesundheit und Digitalisierung. Ein Team von 45 Personen verantwortet die Planung, Organisation und Durchführung von 36 verschiedenen jährlichen Foren und Konferenzen.

Erfahren Sie mehr über den Business Circle.

Über Christian Clerici und die New Moto Group

Einer der bekanntesten Moderatoren im deutschsprachigen Fernsehen, Christian Clerici, hat mit der MaaS-Konferenz ein neues Kapitel aufgeschlagen und sein Interesse an der Mobilitätsbranche zum Wiederholten Male zum Ausdruck gebracht. Sein neu gegründetes Unternehmen New Moto Group plant, im Jahr 2020 ein "Abonnement für alternative Mobilität" auf den Markt zu bringen.

Erfahren Sie mehr über die New Moto Group.

Wie können wir Ihrer Branche helfen?

Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen dabei, eine nahtlose Zahlungserfahrung in Ihre App oder Ihren Shop zu bringen.

Kontakt

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: