Datenschutz in der Praxis bei IXOLIT Group

Das Team der IXOLIT Group besucht regelmäßig DSGVO-Trainings und beachtet die gesetzlichen Grundlagen für die Datenverarbeitung
28.11.2019 | Expertise

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt seit Mai 2018. Spätestens nachdem Datenschutzbehörden Geldbußen in zweistelliger Millionenhöhe wegen DSGVO-Verstößen verhängen ist klar: Im Datenschutzrecht wird tatsächlich so heiß gegessen, wie gekocht!

In der IXOLIT Group nehmen wir Datenschutz sehr ernst. Dabei setzen wir neben klaren Richtlinien auf regelmäßige Datenschutz-Trainings unserer Mitarbeiter, wie zuletzt Ende Oktober. Wir schaffen dabei ein gemeinsames Verständnis für die Eckpfeiler des Datenschutzrechts, damit das Thema langfristig im Bewusstsein aller Beteiligten bleibt. Mit unserem Legal Counsel Jakob Geyer haben wir einen Experten mit langjähriger Erfahrung als Vortragender und Vertragserrichter im Datenschutzrecht an Bord.

Jakob Geyer, legal counsel der IXOLIT Group, organisiert im Büro in der Mariahilfer Straße die DSGVO-Ausbildung für das Team

Datenschutz als Teil des Alltags

"Datenschutz darf kein Papiertiger sein. Datenschutz muss gelebt werden, was nur funktioniert, wenn alle Mitarbeiter vom technischen Support-Team bis hin zur Geschäftsleitung an einem Strang ziehen. Genau das passiert tagtäglich in der IXOLIT Group," sagt Jakob.

Das spiegelt sich auch in unserem Mindset wider: Die IXOLIT Group versteht Datenschutz als Ausgangspunkt für ihre zukunftsorientierten Services. Dagegen verstoßen althergebrachte "Datenkraken" nicht nur gegen die Grundsätze der DSGVO, etwa gegen die Pflicht zur Datenminimierung, sondern gefährden außerdem die Sicherheit: 

"Wer mehr Informationen verarbeitet, als er unbedingt braucht und überschießende Zugriffsrechte einräumt, risikiert empfindliche Geldbußen der Datenschutzbehörden. Was noch schlimmer ist: Er bietet Angreifern damit auch eine größere Angriffsfläche," sagt Jakob.

Der Legal Counsel der IXOLIT Group Jakob Geyer
Datenschutz darf kein Papiertiger sein. Datenschutz muss gelebt werden. Genau das passiert tagtäglich in der IXOLIT Group.
Jakob Geyer
Legal counsel der IXOLIT Group

Der Unterschied zwischen Datenverantwortliche und Auftragsverarbeiter

Gegenüber unseren Kunden agieren wir als datenschutzrechtlicher Auftragsverarbeiter, etwa im Rahmen der IXOPAY Payment Orchestration Platform oder des IXOCREATE Content Management Frameworks. Die Entscheidungsbefugnis darüber, welche Daten zu welchen Zwecken verarbeiten werden, ist und bleibt jederzeit bei unseren Kunden – die somit datenschutzrechtliche Verantwortliche sind.  Unsere bestens geschulten Mitarbeiter stehen dabei mit "Rat und Tat"zur Seite – wenn nötig rund um die Uhr. Thomas Payer, unser Teamleader der Application Engineers:

"Die Schulung war enorm hilfreich für mein Team und mich, besonders was die Rechtmäßigkeit von verschiedenen Features angeht, die unsere Kunden anfordern. Die Erkenntnisse werden wir für unsere eigenen Zwecke ebenso wie für unsere Kunde einsetzen, indem wir sie frühzeitig vor Compliancerisiken bewahren können," sagt Thomas.

Entscheiden Sie sich für IXOLIT und Ihre Daten sind sicher!

Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen!

Kontakt

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: